Simons Kommentare – konservativ-liberal, gegen den main-stream und frei von political correctness.

Category: Corona-Virus

Der bisherige Lockdown war ein "Lockdown-zero" - wie Cola-zero
"keine Wirkung, aber voller Geschmack".
Die Österreicher sind "Meister im Schlupfloch finden", sie mussten allerdings nicht lange suchen, die Regierung hat schon zahlreiche offen gelassen.
Das Corona-Virus scheint durch diese Schlupflöcher in die Haushalte eingedrungen zu sein, wenn man die Verteilung der "Clusterfälle" betrachtet.
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die geltenden und angekündigten Lockdown-Maßnahmen zielorientiert wirken können.

Schützt die Corona-Impfung vor einer Infektion oder nicht?

So lange diese Frage(n) nicht eindeutig beantwortet ist und feststeht, dass auch eine Weitergabe des Virus nicht verläßlich unterbunden wird, kann nicht von einer starken Eindämmung der Pandemie ausgegangen werden.
Selbst wenn sterile Immunität erreicht werden sollte , müssen Kontaktvermeidung, Abstandsregeln und Maskenpflicht (in der kalten Jahreszeit auch im Freien!) aufrecht bleiben, um die Ausbreitung des (mutierten) Virus wirksam zu reduzieren!

2020-11-14 sagte Rendi-Wagner im Kurier:

"Der Weg in den dritten Lockdown ist programmiert". Leider hat sie Recht behalten!

Bedauerlicherweise haben alle Politiker nichts dazugelernt. Die angekündigten Verordnungen für den 3. Lockdown sind genauso unverständlich und inkonsequent wie bereits beim "harten" 2. Lockdown.
Der Gipfelpunkt: Skigebiete offen - Schulen zu!!

Die Föderalismus-Pest hat wieder zugeschlagen,
die Landeshauptleute zeigen der Bundesregierung wieder einmal, wo der Hammer hangt!

Die martialischen Metaphern der "Kriegserklärung gegen Corona", die Macron und Trump zur heroisierenden Selbstdarstellung verwendet haben, treffen nicht die Beschreibung des Ausnahmezustandes, in dem die Welt sich befindet.

Im Kampf gegen die Corona- Pandemie schlägt die Stunde der Zivilisten!

Es ist die wichtigste Aufgabe der Politiker, zielführende Strategien zu entwickeln und das Vertrauen der Bevölkerung (zurück)zugewinnen!

100% effieziente Maßnahmen gibt es nicht!
Trotzdem ist es klug, mit Maßnahmen zu versuchen Risiken zu reduzieren, im Idealfall zu minimieren.

Wenn mit 20% Aufwand eine Wirkung von 80% erreicht werden kann,
dann sollten wir diesen Aufwand betreiben,
also Maßnahmen einsetzen, selbst wenn sie (noch) nicht zu 100% wirksam sein können!

Maßnahmen zu so lange hinauszuschhieben, bis sie 100% effizient sein könnten, ist fahrlässig und dumm!