Auch nach der Corona-Impfung gilt: Maske tragen und Abstand halten

Schützt die Corona-Impfung vor einer Infektion oder nicht?

So lange diese Frage(n) nicht eindeutig beantwortet ist und feststeht, dass auch eine Weitergabe des Virus nicht verläßlich unterbunden wird, kann nicht von einer starken Eindämmung der Pandemie ausgegangen werden.
Selbst wenn sterile Immunität erreicht werden sollte , müssen Kontaktvermeidung, Abstandsregeln und Maskenpflicht (in der kalten Jahreszeit auch im Freien!) aufrecht bleiben, um die Ausbreitung des (mutierten) Virus wirksam zu reduzieren!

Was wissen wir (bis jetzt) über die Wirkung der Corona-impfung?

  • >Sie schützt NICHT vor einer Infektion, sie verhindert lediglich einen schweren Verlauf einer Covid-19 Erkrankung
  • Wir wissen aber nicht, wie lange die Immunisierung wirkt
  • Sie verhindert NICHT die Weitergabe (Transmission) eines Corona-Virus an andere öffnen
    wenngleich die “Viruslast” des Geimpfien geringer ist, kann es dennoch zu Ansteckungen kommen
  • Sie verhindert NICHT eine mögliche (Neu-)Infektion mit einem Corona-Virus


Solange es keine Impfung gibt, die nicht nur schwere Verläufe verhindert, sondern auch, dass man andere Menschen anstecken kann, dient diese in erster Linie nur den Risikogruppen und somit der Entlastung des Gesundheitssystems.

Auch das Erreichen einer “Herdenimmunität” (wenn 60-80% geimpft sind) ist frommes Wunschdenken, u.a. weil das Virus mutiert und keine Erkenntnisse über die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen die “Mutanten” vorliegen.

Somit ist die Corona-Impfung allein nicht ausreichend, um die Pandemie einzudämmen!

Weiterhin unumgänglich ist:

  • (FFP2-)Maske – richtig – tragen
  • physische Kontakte reduzieren
  • Abstand halten
  • Ausgangsbeschränkungen und Besuchsregeln einhalten

Jeder Einzelne von uns muss eigenverantwortlich diese Maßnahmen umsetzen und diszipliniert zur Pandemiebekämpfung beitragen!

P.S.:  Wer suchet, der findet!

öffnen
txt

Medienspiegel:
2021-01-13 Covid-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen – Robert Koch Institut
     Warum sollte man sich gegen COVID-19 impfen lassen? öffnen

Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zum individuellen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei.

COVID-19 ist eine Erkrankung, die durch die Infektion mit SARS-CoV-2 auftreten kann. Der Krankheitsverlauf variiert hinsichtlich Symptomatik und Schwere: es können asymptomatische, symptomarme oder schwere Infektionen mit Pneumonie und weiteren Organbeteiligungen auftreten, die zum Lungen- und Multiorganversagen bis zum Tod führen können. Ein Teil der COVID-19-PatientInnen hat sich auch Wochen oder Monate nach Beginn der Erkrankung noch nicht wieder erholt und leidet weiterhin unter schweren Allgemeinsymptomen. Daten aus England deuten darauf hin, dass etwa 40% der hospitalisierten Erkrankten längerfristige Unterstützung benötigen und bei etwa 10% der nicht hospitalisierten, mild Erkrankten Symptome länger als 4 Wochen andauern.

Da das Virus auch durch asymptomatische Personen übertragen werden kann und generell sehr leicht übertragbar ist, breitet sich SARS-CoV-2 schnell aus. Weltweit wurden bis Anfang Januar über 85 Mio. COVID-19-Fälle und mehr als 1,8 Mio. Todesfälle berichtet.

Allein in Deutschland sind bisher über 1,8 Millionen Menschen an COVID-19 erkrankt und mehr als 38.000 Menschen daran gestorben. Durch eine Impfung kann das Infektions- und Erkrankungsrisiko sehr stark reduziert werden.

Beide Impfstoffe, die in der EU und somit in Deutschland am 21.12.2020 (BioNTech) bzw. 06.01.2021 (Moderna) zugelassen wurden, waren in der klinischen Erprobung sehr effektiv. Die Studiendaten zeigten, dass die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu erkranken, bei den COVID-19-geimpften TeilnehmerInnen um 95% bzw. 95% geringer war als bei den Placebo-geimpften TeilnehmerInnen. Das bedeutet, dass eine gegen COVID-19 geimpfte Person nach einem Kontakt mit SARS-CoV-2 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erkranken wird. Über welchen Zeitraum eine geimpfte Person vor einer COVID-19 Erkrankung geschützt ist, d.h. wie lange der Impfschutz besteht, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zudem ist noch nicht geklärt, in welchem Maße die Transmission (Erregerübertragung) durch geimpfte Personen verringert oder verhindert wird. Trotzdem bietet die Impfung einen sehr guten individuellen Schutz vor der Erkrankung. Wie bei jeder Impfung können auch nach einer COVID-19-Impfung Impfreaktionen auftreten, weitere Informationen dazu finden Sie unter “Welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen wurden nach einer COVID-19-Impfung beobachtet?” und “Ist die Impfung sicher?” und auf der Internetseite zusammengegencorona.de. Der Nutzen einer Impfung überwiegt jedoch bei weitem die Risiken.

Effektive und sichere Impfungen können einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten und werden es ermöglichen, Kontaktbeschränkungen mittelfristig zu lockern. Zunächst muss jedoch ein Großteil der Bevölkerung eine Immunität gegen das Virus entwickelt haben. Durch die Impfung wird eine relevante Bevölkerungsimmunität ausgebildet und das Risiko schwerer COVID-19 Erkrankungen sehr stark reduziert.

Stand: 08.01.2021

2021-01-13 Impf-Dashboard liefert vorerst nur geschätzte Zahlen – Kurier
2021-01-13 Zahlen für Impf-Dashboard werden – vorerst – geschätzt – Presse
2021-01-13 Impf-Dashboard: Rechenspiele statt Fakten – Presse
2020-12-09 Auch nach der Corona-Impfung gilt: Maske tragen und Abstand halten – Frankfurter Rundschau

Leave a Reply