Simons Kommentare – konservativ-liberal, gegen den main-stream und frei von political correctness.

Author: old simon

Das Innenministerium ist offline!

Die WebSeiten eines Ministeriums das für "Sicherheit" sorgen soll, sind nicht erreichbar weil "schlichtweg die Hardware kaputt gegangen ist" ?!
Dass "sämtliche für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit benötigten polizeilichen Applikationen von dem Problem nicht betroffen sind", sagte Innenministeriumssprecher Patrick Maierhofer.
Kann und will man das wirklich glauben?

Österreich ist ein digitales Entwicklungsland, das sanft, leise und unprofessionell vor sich hinschnarcht.

Unfähige MinisterInnen und deren Hintersassen lagern in freunderlwirtschaftlicher Manier an ebenso unfähige "Fremd"firmen aus.
Datenbank- und Shoplösungen, die sich jeder Volksschüler mittlerweile aus dem Internet herunterladen kann, werden teuer "entwickelt".
Da muss man doch an der Kompetenz der Verantwortlichen (ver)zweifeln!
Der bisherige Lockdown war ein "Lockdown-zero" - wie Cola-zero
"keine Wirkung, aber voller Geschmack".
Die Österreicher sind "Meister im Schlupfloch finden", sie mussten allerdings nicht lange suchen, die Regierung hat schon zahlreiche offen gelassen.
Das Corona-Virus scheint durch diese Schlupflöcher in die Haushalte eingedrungen zu sein, wenn man die Verteilung der "Clusterfälle" betrachtet.
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die geltenden und angekündigten Lockdown-Maßnahmen zielorientiert wirken können.