Zwickeltag – die dümmste Empfehlung aus dem Bildungsministerium!

Wegen Corona: Schulen sollen auf freien Zwickeltag verzichten

"Um für die Schüler so früh wie möglich den Wiedereinstieg ins Schulgeschehen sicherzustellen, ist es sinnvoll, diesen Zwickeltag dafür zu nutzen"

Was hat Sektionschef Klemens Riegler-Picker vom Lockdown nicht begriffen oder pflegt er nur seine Profilierungsneurose?

Endlich wieder Präsenzunterricht – damit Schüler, Lehrer und Eltern die Chance haben, sich wieder anstecken zu können!?
Sie können sich ja dann am Feiertag von den Anstrengungen des “Wiedereinstieg ins Schulgeschehen” erholen, um dann frischgestärkt in den Regelunterricht zu gehen.
Dieser eine Tag wird für den Lern- und Lebenserfolg der Schüler wirklich entscheidend sein!

“Gleichzeitig wird allerdings hervorgehoben, dass “die Kompetenz der schulpartnerschaftlichen Gremien mit diesem Ersuchen keineswegs eingeschränkt werden soll”. Schulen können also auch beim freien 7. Dezember bleiben.”

Was soll dann das sinnentleerte Geschwurbel des Sektionschefs?

Den Einbau von effizienten Lüftungsanlagen in Klassenzimmern zu forcieren oder Verbesserungen beim Distance-Learning voranzutreiben, wäre wohl ein lohnenswertere Aufgabe – aber die wäre ja mit wirklicher Arbeit verbunden!

Leave a Reply