Sprachpolizei – Berliner Senat, Goebbels, Mao und 1984

Der Berliner Senat ist sich in einem Punkt einig mit Goebbels und Mao:
Sprache steuert das Denken.
Deswegen gibt es einen neuen Leitfaden für Beamte in der Hauptstadt.
„Ausländer“ und „Schwarzfahrer“ sind jetzt unerwünscht.
Namen und Bezeichnungen zu ändern hilft nicht, solange die Verhältnisse gleich bleiben.
Warum man der Sprache keine Vorschriften machen kann
2020-09-23 Matthias Heine - Die Welt.
Der Berliner Senat ist sich in einem Punkt einig mit Goebbels und Mao:
Sprache steuert das Denken. Deswegen gibt es einen neuen Leitf aden für Beamte in der Hauptstadt. „Ausländer“ und „Schwarzfahrer“ sind jetzt unerwünscht.
Warum man der Sprache keine Vorschriften machen kann
2020-09-23 Matthias Heine – Die Welt .

Leave a Reply