Das Corona-Virus ist nicht schuld am 2. Lockdown – unsere “Regierenden” sind es!

Im Gegensatz zu den Regierenden hat das Virus keine Sommerferien gemacht.
Experten hatten eindringlich vor einer zweiten Welle gewarnt, die Politiker - in ganz Europa - haben die Warnungen ignoriert und "Sommerferien" für alle gemacht.
Nun werden Sie und wir fast völlig unvorbereitet von dieser zweiten Welle überrollt.

Im Frühjahr haben die Regierungen zu einem großen Teil gutes Leadership bewiesen, wenngleich einige der Maßnahmen rechtlich nicht voll abgesichert gewesen waren.

Die Akzeptanz für den Lockdown musste nicht durch “populistisches Schüren von Angst” erwirkt werden, die schlimmen Bilder aus italienischen Spitälern waren eindrücklich genug.

Die Maßnahmen schienen zu wirken, man hatte relativ viel über das Virus gelernt, die Bevölkerung war zum größten Teil diszipliniert und kooperativ.
Die “Corona-Krise” schien im Griff zu sein, so konnte man sich entspannt zurücklehnen und dem Volk die “Freiheit” wieder zurückgeben.
Trotz Warnungen und Mahnungen hat ein grosser Teil der Bevölkerung diese “Rückkehr zur Normalität” exzessiv genutzt, der Baby-Elefant war war ja – von Rechts wegen – von der Bildfläche verschwunden, Maskerade war gestern, Reisen und Feiern das neue heute.

Die Politiker – in ganz Europa und damit auch auch in der EU – haben die Warnungen der Experten in den Wind geschlagen und müssen nun wieder zum Hammer greifen.

“Hammer und dance” – eine erfolgversprechende Straegie?


#metoo – Geschädigte
– im Gegensatz zum Feme-Gerichtshof der (a)sozialen Medien gilt hier die Unschuldsvermutung

  • Placido Domingo der sich jedoch zu seinen 30 (!) Jahre zurückliegenden Verfehlungen bekannt hat.

Die Donaustadt braucht keinen Sportverein als “wirklich sinnstiftenden Faktor des Bezirkes”, die Vielfal läßt sich nicht in ein Schlagwort pferchen. Ob Bezirksnamen wie Hietzing, Döbling etc. entscheidend für die “Eigenschaften” des jeweiligen Bezirks sind, erschliesst sich nur den Wahrnehmungen des Herrn Schreiber.
Für ihn – und nur für ihn – wird die Donaustadt wohl noch eine sehr lange Zeit der Bezirk ohne Eigenschaften sein.

Für einen weltoffenen Entdeckungsreisenden ist die Donaustadt aber eine nahezu unerschöpfliche Quelle vielfältiger Eigenschaften und Szenarien!

P.S.:  Wer suchet, der findet!


Medienspiegel:
2020-03-16 Forscher warnen: Zwei Monate Kontaktvermeidung reichen nicht André Madaus – ZDF

This Post Has One Comment

  1. Dr.Waldenhofer Manfred

    Österreich hat heute Mittwoch 04.11.20120 erstmals die Schwelle von 6.000 Corona Neuinfektionen
    übersprungen. Die Regierung hatte im Vorfeld 6.000 Fälle pro Tag als jene kritische Marke bezeichnet, in der mit der beginnenden Grippe Welle schrittweise die Grenzen der intensivmedizinischen Kapazitäten erreicht werden würde. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) rechnete allerdings damit, daß dieser Wert erst Anfang Dezember erreicht werden würde…..
    Austria quo vadis?

Leave a Reply to Dr.Waldenhofer Manfred Cancel reply